Liebe Ursula

Herzlichen Dank, dass wir dich und die Jungfraubahnen vorstellen dürfen.

Erzähl uns doch etwas über eure Geschichte:
Die Idee, eine Bahn aufs Jungfraujoch zu bauen, entstand bereits im 19. Jahrhundert. Es wurde dann Etappe um Etappe gebaut, bis im Jahr 1912 die ganze Strecke mit der Endstation auf dem Jungfraujoch eröffnet werden konnte.

Im Laufe der Jahre kamen immer mehr Bahnen dazu. Ob du auf den Harder, die Schynige Platte, auf die First, die Kleine Scheidegg oder gar auf das Jungfraujoch möchtest- immer bist du mit den Jungfraubahnen unterwegs. Die Jungfraubahnen beschäftigen zurzeit knapp 1'000 Mitarbeitende. Dies in den unterschiedlichsten Funktionen. Nebst dem Zugpersonal, den Gleishandwerkern und den Direktionsangestellten haben wir Skilifte zu bedienen, Pisten zu präparieren, zu beschneien und Gäste zu betreuen. Das Gastroteam sorgt für ein gutes Gefühl im Bauch und das eigene Kraftwerk für genügend Strom für alle Bahnen.

Was schätzt du an deinem Job am meisten?
Am meisten schätze ich den Kontakt zu den Mitarbeitenden und den Lieferanten und die abwechslungsreichen Tätigkeiten. Da müssen Mitarbeitende eingekleidet, Bestellungen gemacht, mit Lieferanten verhandelt, Systemdaten gepflegt werden und vieles mehr. Nicht zu vergessen: das gratis Krafttraining beim versenden der Kleider... :-)

Was ist dir bei deiner Arbeit besonders wichtig?
Ein gutes Arbeitsklima, dass die Arbeit Spass macht und die Mitarbeitenden zufrieden sind.

Woher kennst du die ALBIRO AG?
Durch die Jungfraubahnen. Die ALBIRO AG ist unser Hauptlieferant der Berufskleider.

Was gefällt dir besonders an der Kollektion?
Es sind schöne, sportliche und zweckmässige Arbeitskleider. Sie passen perfekt in die Jungfrau Region und zu den Jungfraubahnen. Die tollen Farben, schwarz und rot, finden sich sogar auf unserer neuen V-Bahn wieder (Sitzpolster der Kabinen).

Die ALBIRO-Arbeitsbekleidung «fägt», weil…
... wir bei der ALBIRO AG mit einem coolen Team zusammenarbeiten und wir immer wieder mit tollen Vorschlägen und neuen Möglichkeiten überrascht werden. Unseren Gästen in der Jungfrau Region fallen unsere Berufskleider positiv auf und wir erhalten viel positives Feedback. Das fägt.

Ursula, wir danken dir ganz herzlich für deine Zeit und wünschen dir und den Jungfraubahnen weiterhin alles Liebe und Gute!